Porenbetonsteine, Transport-und Fräsanlage

Der Transport, das Handling und die Bearbeitung von Porenbetonsteinen stellt eine besondere Aufgabe an die Stabilität und die Robustheit der Anlage. Die hohen Gewichte der "nassen" Steine erfordern massive Bauweise mit dynamischen Antrieben für einen sicheren Prozess.

Die Anlage (Beispielbild) umfasst die komplette Entladung und spätere Stapelung der Roste, die gesamte Umformierung und Umgruppierung der verschiedenen Formate und die Palettenzuführung. Zusätzlich integriert ist die Fräsung der Griffhilfen.