Stirnseitenvermessung

Der im Blockwagen eingespannte und eingedrehte Stamm wird vor dem ersten Anschnitt stirnseitig vermessen. Auf dem Bildschirm des Bedieners erscheint die Kontur des Stammes, in dem ein berechnetes Schnittbild projiziert wird. Die Querschnitte werden zuvor vom Bediener im Rechner „aktiviert“, es werden somit nur diese für die Optimierung verwendet.

Der Bediener akzeptiert den Vorschlag und startet den Sägevorgang. Es werden alle Schnitte automatisch ausgeführt, bis ein Eindrehen notwendig wird. Vom Bediener wird der Stamm manuell gedreht. Weitere Sägeschnitte erfolgen automatisch. Dies geschieht bis zum vollständigen Auftrennen des Stammes.

Zwischenzeitliche Vermessungen sind möglich. Eine Anpassung an veränderte Holzqualitäten ist damit möglich.

Eine betriebswirtschaftliche Auswertung wird durch eine Längenmessung und eine zusätzliche rückseitige Vermessung der Stirnfläche möglich.
- Kostengünstige Vermessung für die Blockbandsäge zur Unterstützung des Sägenbedieners
- Automatisierter Einschnitt mit der Blockbandsäge
- Einschnitt- und Ausbeuteberechnung
- Praxisgerechte Software
- Nachvermessung bei geänderter Holzqualität möglich
- An jeder Blockbandsäge einsetzbar
- Einfache Montage

Stirnseitenvermessung PDF zum herunterladen